Where language meets quality

Branchenlösungen + Qualitätsmanagement für die Sprachenindustrie

Sprache: EN | DE

News und Updates

OTM Update version 8.4 _changelog

Berlin, 31. Juli 2017

  1. >Projektmanagement >Kundenverwaltung – Neues Feld mit spezieller E-Mail-Adresse für den Rechnungsversand

    Zu einem Kunden (einer Firma) kann eine E-Mail-Adresse speziell für den Empfang von Rechnungen angelegt werden, zum Beispiel "buchhaltung@firma.domain".

    Projektmanager können diese E-Mail-Adresse in der Kundenverwaltung eintragen, ändern oder löschen.

    Durch das Eintragen einer solchen E-Mail-Adresse wird automatisch die Einstellung "Rechnung" unter "E-Mail-Versand (alle Ansprechpartner)" aktiviert, wodurch beim Generieren einer Rechnung "E-Mail-Versand" voreingestellt ist.

    Projektmanager haben weiterhin die Möglichkeit, eine andere Einstellung zu wählen, entweder für den Kunden generell, oder bei Rechnungserstellung im einzelnen Projekt.

    Rechnungsdokumente, die im Zuge der Generierung automatisch per E-Mail versendet werden, enthalten am Ende den Hinweis: "Dieser Beleg wurde elektronisch erstellt und per E-Mail versendet."

    Auf diese Weise versendete Rechnungen werden unter >Buchhaltung >Neuerstellungen in einem separaten Abschnitt aufgeführt.

  2. Projektmanagement >Kundenverwaltung – Rechnungsversand bei vorauszahlungspflichtigen Kunden

    Beim Anlegen eines vorauszahlungspflichtigen Kunden wird automatisch die Einstellung "Rechnung" unter "E-Mail-Versand (alle Ansprechpartner)" aktiviert, wodurch beim Generieren einer Rechnung "E-Mail-Versand" voreingestellt ist. Die Einstellung kann jederzeit manuell geändert werden.

  3. Zeitzone gemäß Nutzereinstellung der Ressourcen

    Die Zeitangabe zur Deadline, die in Deadline-Reminder-E-Mails an die Ressourcen steht, erfolgt in der bei der Ressource eingestellten Zeitzone (bisher immer in UTC).

  4. Leistungsspezifische Umsatzstatistik

    >Statistiken >Projektmanager
    Eine zusätzliche Statistik zeigt die Umsätze für einzelne Leistungen aufgeschlüsselt an.

  5. https für Microsite

    Alle Seiten der OTM-Mini-Homepage (OTM-Microsite) laufen mit Zertifikat verschlüsselt über "https://".
    Wenn Sie die Internetadresse (URL) Ihrer OTM-Microsite mitteilen, dann sollte diese mit "https" beginnen.
    Wer eine alte Adresse aufruft, zum Beispiel "http://myls.qtn.net", wird automatisch auf "https://" weitergeleitet.

  6. E-Mail-Zuordnung

    Die Zuordnung ausgehender E-Mails zu Projekten und Jobs wurde verbessert.

  7. >Aufgaben >Kundenidentifizierung

    Bislang konnte in bestimmten Fällen eine Aufforderung zur Kundenidentifizierung angezeigt werden, ohne dass mögliche Duplikate aufgelistet wurden. Die Ursache für den überflüssigen Hinweis wurde beseitigt.

  8. >Suche >Kunden

    Bei der Suche nach Kunden wird im Suchergebnis zusätzlich die Spalte "Letzter Auftrag" angezeigt, die das Datum der letzten Auftragserfassung beinhaltet.
    Diese Spalte ist noch nicht Teil des Exports von Kundendaten.

  9. Bugfixes und kleine Verbesserungen

 

OTM Update version 8.3 _changelog

Berlin, 27. Juni 2017

  1. Beim Einsatz von Ressourcen über Internet-Job-Portale wird häufig auch der Zahlungsverkehr über diese Portale abgewickelt. Ist das der Fall, dann ist die Erstellung von Vergütungsbelegen mit OTM überflüssig, und kann für die Buchhaltung sogar kontraproduktiv sein.

    Damit die Kosten trotzdem in OTM angezeigt und erfasst werden können, gibt es in der Ressourcenverwaltung die Option "Nur die Kosten erfassen". Indem "virtuelle Ressourcen" mit dieser Einstellung angelegt und ihnen OTM-Jobs zugewiesen werden, werden die Kosten in der OTM-Statistik erfasst, ohne dass daraus Vergütungsbelege entstehen.

    Die Einstellung "Nur die Kosten erfassen" erfolgt unter
    >Administration >Ressourcen … >Einstellungen.

  2. Für abgelehnte Jobangebote wird jetzt auch der Zeitstempel der Ablehnung erfasst und unter >Jobs >Übersicht angezeigt.

  3. Die Performance des Kundenportals wurde insbesondere für Kunden mit zahlreichen archivierten Projekten optimiert.

  4. Im Bereich Projektmanagement wurden die Darstellung und Performance von >Aufgaben, >Anfragen, >Aufträge und >Buchhaltung >Neuerstellungen verbessert.

  5. Bugfixes und kleine Verbesserungen

 

OTM Update version 8.2 _changelog

Berlin, 22. Mai 2017

  1. >Projektmanager
    Der Dateianhang einer E-Mail im Kunden-Thread eines Projekts kann direkt in den Datei-Pool, in die Projektdokumente, oder in die Kundendokumente kopiert werden. Dasselbe gilt für Anhänge von E-Mails in einem Ressourcen-Thread.

  2. >Projektmanager
    Alle Ressourcenreaktionen auf Job-Ausschreibungen werden unter >Aufgaben und unter >Jobs >Übersicht angezeigt.
    Die Hinweise auf die Ressourcenreaktionen verschwinden nach dem Aufruf von >Jobs >Übersicht nicht mehr automatisch von der Aufgabenseite. Sie können und müssen stattdessen manuell, entweder über >Aufgaben, oder über >Jobs >Übersicht gelöscht werden.
    Da die Hinweise direkt über die Aufgabenseite gelöscht werden können, ist der Projektmanager bereits dort genauer informiert und kann sich den Aufruf von >Jobs >Übersicht und damit Zeit sparen.

  3. Ressourcen müssen bei vorliegender IBAN keine Kontonummer mehr eingeben.

  4. Bugfixes und kleine Verbesserungen

 

OTM Update version 8.1 _changelog

Berlin, 22. März 2017

1) Ressourcen-E-Mail

In >E-Mails >Ressourcen wird auf der rechten Seite eine Liste aller ungelesenen E-Mails angezeigt. Der Status einer oder mehrerer E-Mails kann unmittelbar auf "Gelesen" gesetzt werden.

2) Kleinere Verbesserungen

  1. Verbesserte Darstellung der Benutzeroberfläche des neuen Kundenportals mit neuem Farbschema.
  2. Die IBAN-Länderliste wurde aktualisiert. Einige Nicht-EU-Länder, z.B. Ukraine, sind hinzugekommen.
  3. In >Projektmanager >Jobs >Übersicht wird zur Statusinformation jeder einzelnen Job-Ausschreibung bei Mouseover der Zeitstempel der Job-Ausschreibung angezeigt.
  4. Jeder Kunde, der um Feedback zu einem Projekt gebeten wird, erhält eine E-Mail mit einem Link zu einem Bewertungsformular. Bisher erhielten nur Kunden ohne Zugang zum Kundenportal diese E-Mail, während Kunden mit Zugang zum Kundenportal lediglich dort um Ihr Feedback gebeten wurden. Die Bewertungsmöglichkeit im Kundenportal besteht weiter.
  5. Die Sortierung von Dateien im >Dateipool richtet sich immer nach der zuletzt vom Nutzer gewählten Einstellung.

 

OTM Update version 8.0 _changelog

Berlin, 30. Januar 2017

1) OTM-Kundenportal (Service-Seiten für Kunden) | Redesign

Das Kundenportal wurde komplett überarbeitet und hat ein Responsive Design erhalten. Damit können Kunden OTM komfortabel mit Smartphones oder Tablets bedienen.

Bei dem Redesign wurde großer Wert auf kompakte Darstellung, intuitive Bedienung und klare Benutzerführung gelegt. Siehe http://lsp.net/kb/otm-customer-portal-en.html

2) Kundenportal | Archivierung von Projekten

"Archivierung" bedeutet im Kundenportal, dass ein Projekt nicht mehr in der Liste "Aktuelle Projekte" steht, sondern unter "Archiv".

Um die Liste "Aktuelle Projekte" übersichtlich zu halten, können Kunden Projekte unter bestimmten Voraussetzungen archivieren:
(a) Anfragen, zu denen keine Bestellung erfolgt ist, sowie
(b) Aufträge, die vom Projektmanagement abgeschlossen wurden, und zu denen keine offenen Vorgänge wie nicht heruntergeladene Auslieferungsdateien vorliegen.

3) Kundenportal | Automatische Archivierung von Projekten

Wenn die im vorherigen Punkt genannten Bedingungen erfüllt sind, dann werden Projekte außerdem automatisch archiviert:
(a) Anfragen, die älter als eineinhalb Jahre sind, und
(b) Aufträge, die vom Projektmanagement vor mindestens einem Jahr abgeschlossen wurden.

4) Formular für Kunden-Feedback

Zusammen mit dem Kundenportal wurde auch das Feedback-Formular für Kunden aktualisiert. Kunden können zu drei Fragen Bewertungen von "sehr gut" bis "schlecht" abgeben und einen Kommentar hinterlassen. Bewertungen und Kommentare können zusammen mit dem Kundenbarometer veröffentlicht werden.

5) >Projektmanager >Auftrag >Ausgangsrechnung
Warnung bei fehlender USt.-ID

Wenn Ihr Firmensitz in einem EU-Land ist und Sie eine Debitorengutschrift für einen Kunden im Inland erstellen, dann erhalten Sie eine Warnung, falls keine USt.-ID (VAT-ID) des Kunden gespeichert ist.

Hinweis: Steuerbehörden könnten bei fehlender USt.-ID des Kunden möglicherweise die Anerkennung der dem Kunden gutgeschriebenen Umsatzsteuer verweigern.

6) >Projektmanager >Aufgaben
Kein unnötiger Hinweis auf E-Mail-Eingang

Wenn ein Kunde ohne Login über das Online-Bestellformular bestellt, dann wird die E-Mail-Bestätigung der Bestellung dem PM nicht mehr unter >Aufgaben als "Neue E-Mail" angezeigt.

Die Einstellung zum E-Mail-Versand der Bestellbestätigung erfolgt in >Administration >Einstellungen >E-Mail-Optionen sowie in >Projektmanager >Kundenverwaltung analog zu den Versandeinstellungen der anderen E-Mails.

7) >Projektmanager >Projektdokumente
Ältere Versionen von Rechnungen und Gutschriften werden archiviert

Wenn eine Rechnung oder Gutschrift neu generiert wird, dann wird die frühere Version nicht überschrieben, sondern in >Projektmanager >Projektdokumente gespeichert. Damit sind alle Versionen jederzeit nachvollziehbar.

8) >Projektmanager >Kundenverwaltung >Eigenschaften
>Online-Bestellformular (mit und ohne Login)

Wenn gegenüber einem Kunden andere Regelungen gelten als Ihre AGB, dann muss der Kunde im Online-Bestellformular nicht mehr den AGB zustimmen, sondern einem ggf. gespeicherten Freitext.

In der Kundenverwaltung kann zu jedem Kunden gespeichert werden, ob die Standard-AGB anzuwenden sind oder nicht. Kommen die AGB nicht zur Anwendung, dann kann in einem optionalen Freitext ein entsprechender Hinweis, zum Beispiel auf geltende Einkaufsbedingungen oder auf einen bestimmten Vertrag, gespeichert werden.

9) >Projektmanager >Aufträge
Anzeige des Zahlungsstatus von Zahlungsanforderungen

Bei Aufträgen, zu denen eine Zahlungsanforderung generiert wurde, wird der Bezahlstatus bereits auf der Übersichtsseite >Aufträge im Statusfeld "Rechnung" angezeigt.

10) Bugfixes und kleine Verbesserungen

 

OTM Update version 7.9 _changelog

Berlin, 1. November 2016

1) Auch ein Kunde ohne OTM-Benutzerkonto kann online bestellen

>Projektmanagement >Anfragen >… >Konditionen/Optionen
>Administration >Einstellungen >Projektparameter

Ein Projektmanager kann jedem Kunden den Link zu einer Online-Bestellseite übermitteln, die kein Login mit Nutzername und Passwort erfordert. Eine solche Bestellung erfolgt ohne Authentifizierung des Nutzers. Kunden können damit online bestellen, ohne dass sie eingeloggt sein müssen.

Diese Funktion muss in >Administration >Einstellungen >Projektparameter >Online-Bestellung ohne Kundenportal aktiviert werden. Die Voreinstellung für die Angebotserstellung erfolgt an gleicher Stelle unter >Angebotseinstellungen.

2) Ein Kunde mit OTM-Benutzerkonto kann einen Downloadlink erhalten

>Projektmanagement >Aufträge >… >Dateiauslieferung

Eine Dateiauslieferung konnten Kunden mit Benutzerkonto für das OTM-Kundenportal bisher nur entgegennehmen, wenn Sie sich ins Kundeportal eingeloggt haben.

Ab sofort haben Projektmanager zusätzlich die Möglichkeit, diesen Kunden einen Download-Link zu übermitteln, der kein Login erfordert.

Der Download-Link steht für Projektmanager unterhalb der E-Mail-Eingabe zur Dateiauslieferung bereit. Der Link muss vom Projektmanager bedacht übermittelt werden; denn anders als bei einem eingeloggten Kunden, kann bei Übermittlung des Links per E-Mail keine Vertraulichkeit vorausgesetzt werden.

3) Projektmanager können selten benötigte Textbausteine ausblenden

>Projektmanagement >Anfragen >… >Konditionen/Optionen

Die Ansicht der Textbausteine wurde gestrafft. Jeder Projektmanager kann individuell Textbausteine, die selten verwendet werden, in einem Bereich am Ende der Liste verbergen. Die Textbausteine stehen dort weiterhin zur Verfügung und können auch wieder in die anzuzeigende Liste zurückgeholt werden.

4) Ein neuer Buchhaltungsparameter

>Projektmanagement >Kunden >… >Allgemeine Daten
>Administration >Ressourcen >… >Stammdaten

In den Stammdaten von Kunden und Ressourcen steht zusätzlich das Feld "Buchungsschlüssel" zur Verfügung.

Damit ist OTM in der Lage, ein DATEV-XML-Export-Paket zu generieren, aus dem vollständige Buchungsvorschläge für DATEV-Unternehmen-Online resultieren. Der DATEV-XML-Export ist ein kostenpflichtiges Extra, das wir interessierten Lizenznehmern gern zur Verfügung stellen.

Lizenznehmer, die mit anderen Buchhaltungssystemen arbeiten, können dieses Feld je nach Bedarf für andere Anforderungen verwenden.

5) Ansicht und Handling der Buchhaltungsparameter wurden gestrafft

>Projektmanagement >Buchhaltung

Mit Einführung des zusätzlichen Parameters wurde im Buchhaltungsmodul die Benutzeroberfläche unter >Rechnungen und unter >Vergütungsbelege gestrafft. Die Stammdaten von Kunden bzw. Ressourcen können damit im Zuge der Belegbearbeitung gepflegt werden. Jede Eingabe hier erspart einen Zugriff auf die Stammdaten von Kunden bzw. Ressourcen.

6) Projektmanager können den "Neu"-Status in Datei-Pool und Job-Dateien setzen

>Projektmanagement >Anfragen >… >Datei-Pool
>Projektmanagement >Aufträge >… >Datei-Pool
>Projektmanagement >Aufträge >… >Job-Dateien

Der Status "Neu" für Dateien im >Datei-Pool und unter >Job-Dateien kann von jedem Projektmanager gesetzt oder entfernt werden, der Zugriff auf ein Projekt hat. Damit kann ein Projektmanager beeinflussen, welche Vorgänge und Projekte unter >Aufgaben erscheinen, was insbesondere der Kommunikation bei geteilten Projekten dient.

7) Projektmanager können für E-Mails den Status "Ungelesen" bzw. "Gelesen" setzen

>Projektmanagement >Anfragen >… >E-Mails
>Projektmanagement >Aufträge >… >E-Mails

Jeder Projektmanager, der Zugriff auf ein Projekt hat, kann für E-Mails den Status "Ungelesen" oder "Gelesen" setzen. Damit kann ein Projektmanager beeinflussen, welche Vorgänge und Projekte auf der Aufgaben-Seite erscheinen, was insbesondere der Kommunikation bei geteilten Projekten dient.

8) Das Datum eines Auftragseingangs kann nicht vordatiert werden

>Projektmanagement >Anfragen >… >Auftragseingang

Projektmanager können einen Auftragseingang nicht mehr versehentlich in die Zukunft verlegen, weil dies Probleme bei der Rechnungserstellung nach sich ziehen könnte. Das Auftragsdatum kann nach wie vor rückdatiert werden, damit Aufträge bei verzögerter Erfassung, zum Beispiel nach einem Wochenende oder Feiertag, trotzdem das Datum der Übermittlung tragen.

 

OTM Update version 7.8 _changelog

Berlin, 15. Juli 2016

  1. Projekte teilen und delegieren
  2. In >Administration >Benutzerverwaltung stehen für den Bereich Projektmanagement zwei zusätzliche Rechte zur Verfügung.

    Alle Nutzer mit Supervisor- und Admin-Rechten sind von vornherein mit diesen beiden Rechten ausgestattet, auch wenn diese Option nicht aktiviert wird. Die Anwendung der Rechte bei Projektmanagern ist optional und erfolgt durch Aktivierung der Rollen „Projektmanagement: Eigenes Projekt teilen“ und/oder „Projektmanagement: Projekt delegieren“.

    A) Das Recht, ein Projekt mit anderen Projektmanagern zu teilen

    Dieses Recht kann an Projektmanager vergeben werden und führt dazu, dass der PM ein ihm zugewiesenes Projekt eigenständig, also ohne Eingriff eines Supervisors, mit Co-PMs teilen kann.

    B) Das Recht zum Delegieren von Projekten

    Auch dieses Recht kann an Projektmanager vergeben werden. Damit kann ein Projektmanager eigenständig die Zuständigkeit für ein ihm zugewiesenes Projekt an einen anderen PM delegieren. Die Verantwortung für das Projekt geht an den Projektmanager über, zu dem das Projekt delegiert wurde. Mit Aufhebung der Delegierung liegt das Projekt wieder in der Verantwortung des zuvor zuständigen Projektmanagers.

    Projektbearbeitung teilen

    Neben dem für ein Projekt verantwortlichen Projektmanager (PM) kann es in einem Projekt auch Co PMs geben, mit denen die Bearbeitung eines Projekts geteilt wird. Damit ist es möglich, dass mehrere Projektmanager an einem Projekt arbeiten, ohne dass laufend die Zuweisung des Projekts geändert werden muss. Ein Projekt zu teilen ermöglicht z.B. die parallele Bearbeitung unterschiedlicher Leistungen/Sprachen eines Projekts durch zwei oder mehr Projektmanager. Es kann ebenso für die interne Schulung eingesetzt werden, indem ein Mitarbeiter das Projekt eines anderen Mitarbeiters unterstützend begleitet.

    Achtung beim parallelen Arbeiten

    Bei einem geteilten Projekt müssen die beteiligten Projektmanager genau absprechen, wer wann welche Aktionen durchführt. Gleichzeitige Aktionen an denselben Daten können zu Datenverlust und Inkonsistenzen führen. Um dies zu vermeiden, müssen die Beteiligten konkrete Absprachen treffen und einhalten.

     

    Zuständiger PM, Projekt-Besitzer

    Projektmanager, dem ein Projekt zur Bearbeitung zugewiesen wurde, oder an den das Projekt delegiert wurde. Es gibt immer nur einen Projekt-Besitzer.

    Co-PM

    Ein Projektmanager, der – ohne zuständiger PM zu sein – im Rahmen seiner Rechte Zugriff auf ein mit ihm geteiltes Projekt hat. Es kann mehrere Co-PMs in einem Projekt geben.

     

    Der zuständige Projektmanager für ein Projekt ist im Normalfall der Projektmanager, dem das Projekt zur Bearbeitung zugewiesen wurde.

    Wurde das Projekt außerdem delegiert, dann geht die Zuständigkeit – für den Zeitraum der Delegierung – an einen anderen Projektmanager über.

    Für ein Projekt, das mit einem oder mehreren Co-PMs geteilt wird, trägt der zuständige PM weiterhin die Hauptverantwortung. Co-PMs können ebenfalls auf das Projekt zugreifen, und dort die gleichen Aktionen durchführen, die ihnen in eigenen Projekten möglich sind.

    Der zuständige PM muss für die Kommunikation aller Vorgänge sorgen, die Co PMs betreffen. Ob und wie lange eine Information unter >Aufgaben angezeigt wird, hängt i.d.R. davon ab, wann der zuständige Projektmanager darauf reagiert. Hat der zuständige PM reagiert, dann verschwinden diese Informationen von der Aufgabenseite. Co PMs sollten ggf. vom zuständigen PM auf solche Vorgänge hingewiesen werden.

    Sichtbarkeit delegierter und geteilter Projekte

    1. Für Nutzer mit Supervisor-Rechten ist jedes geteilte oder delegierte Projekt ebenso sichtbar wie jedes andere Projekt.
    2. Für einen Co-PM ist ein mit ihm geteiltes Projekt auf den Übersichtsseiten >Aufgaben sowie unter >Anfragen bzw. >Aufträge sichtbar.
    3. Geteilte Projekte sind farblich gekennzeichnet. Außerdem gibt es unter >Anfragen bzw. >Aufträge einen zusätzlichen Filter „Geteilte“.
    4. In den zentralen Projektinformationen in der Projektbox steht bei einem geteilten Projekt zusätzlich zum Kurznamen des zuständigen Projektmanagers ein Pluszeichen und die Information, mit welchen PMs das Projekt geteilt wurde. Beispiel: PM1 +PM2+PM3
    5. Wurde ein Projekt delegiert, dann wird zusätzlich zum ursprünglichen auch der Projektmanager angezeigt, an den das Projekt delegiert wurde. Beispiel: PM2 < PM1
    6. Ein delegiertes Projekt ist für den ursprünglich zuständigen PM nicht sichtbar, wenn er nicht über Supervisor-Rechte verfügt.

    Teilen delegierter Projekte

    Wenn das Projekt eines Projektmanagers ohne Supervisor-Rechte an einen anderen Projektmanager delegiert wird, dann hat der ursprüngliche PM keinen Zugriff mehr auf das Projekt. Soll er während der Zeit der Delegierung weiterhin an dem Projekt arbeiten, dann muss das delegierte Projekt mit ihm geteilt werden.

     

  3. Der OTM Trados Wizard berücksichtigt Trados "Locked Segments"
  4. Ab der version Trados Studio 2014 enthält das Trados-Analyse "Locked Segments". Der OTM Trados Wizard berücksichtigt nun diese Segmente.

     

  5. Bugfixes und kleine Verbesserungen
  6.  

OTM Update version 7.6 _changelog

Berlin, 2. März 2016

  1. Kundenverwaltung – Brancheninfo mit Tags, Dossier
  2. a) Das Feld mit der Brancheninfo wurde aus dem Bereich Allgemeine Kundendaten in den Bereich Eigenschaften verschoben.

    b) Bei Eingabe und Verwaltung der Branchen-Informationen steht ein Tagging-Mechnismus zur Verfügung. Dieser ermöglicht Ihnen den direkten Zugriff auf alle Tags mit Brancheninfos, die Sie bereits für andere Kunden gespeichert haben.

    Vorhandene Tags werden per Mausklick eingefügt, wodurch abweichende Schreibweisen verhindert und die Treffersicherheit bei der Suche erhöht werden.

    Neue Tags entstehen, wenn Sie eine neue Brancheninfo (Zeichenkette endend mit Semikolon) eingeben. Beim Aufruf der Branchen-Tag-Liste wird angezeigt, wie oft ein Tag bisher verwendet wird.

    c) Zusätzlich zur Brancheninfo gibt es ein neues Textfeld Dossier. Mit diesem Feld können Sie die Informationen entzerren, die unter Notizen zum Kunden gespeichert werden. Eine naheliegende Aufteilung wäre zum Beispiel, allgemeine und operative Hinweise für Projektmanager in den Notizen zum Kunden zu speichern, und spezielle kaufmännische Informationen im Dossier zu hinterlegen.

    d) Wenn Sie auf den Übersichtsseiten (>Aufgaben, >Anfragen, >Aufträge) den Mauszeiger über den Firmennamen bewegen, dann werden die Informationen aus Notizen zum Kunden, Brancheninfo und Dossier eingeblendet.
    Auch die Notizen zum Ansprechpartner werden auf den Übersichtsseiten eingeblendet, wenn Sie den Mauszeiger über den Namen des Ansprechpartners bewegen.

     

  3. Kundensuche
  4. Wenn in >Suche >Kunden nach Firmenname sortiert wird, dann wird das Suchergebnis gruppiert dargestellt; d.h.: Firmenname und Brancheninfo werden je Firma nur einmal (mit allen Ansprechpartnern) dargestellt.

    Eventuelle Duplikate eines Kundendatensatzes werden dadurch leichter erkennbar. Neben der Anzahl der Ansprechpartner wird auch die Anzahl der Firmen angezeigt, die in der Trefferliste enthalten sind.

    Die zuletzt verwendeten Suchparameter werden für eine modifizierte Suche gespeichert.

     

  5. Kundenidentifizierung
  6. a) Bei der Duplikatsüberprüfung, die auf neue Kunden-Anfragen angewendet wird, kommt ein verbesserter Algorithmus zum Einsatz, der Ähnlichkeiten auch im Falle von Schreibfehlern gut erkennt.

    b) Die Funktionsweise der Kundenidentifizierung wurde erweitert. Die entsprechende Benutzeroberfläche bietet mehr und klarere Optionen für die Zuordnung neuer Anfragen und darin enthaltener Kundendaten.

    c) Zur Vermeidung unnötiger Kundenidentifizierungen steht im Administrationsbereich eine Graylist für E-Mail-Domains zur Verfügung. Sie können darin Domains, zum Beispiel von Massenanbietern wie gmail.com eintragen, um überflüssige Kundenidentifizierungen auf der Basis übereinstimmender E-Mail-Domains weitgehend zu vermeiden.

    Detaillierte Informationen zum Thema "OTM-Kundenidentifizierung" lesen Sie hier.

     

  7. Online-Bestellung
  8. Online-Bestellung ist für Kunden mit Service-Seiten (Kunden-Portal) jederzeit für alle aktiven Angebote möglich, insbesondere auch dann, wenn die Service-Seiten erst nach Versendung des Angebots freigeschaltet wurden. Damit entfällt das Generieren einer neuen Angebotsversion wegen Änderung der Bestelloptionen.

     

  9. Optionaler Zusatztext auf Vergütungsbelegen
  10. Sie können für Vergütungsbelege einen optionalen Zusatztext hinterlegen: Dieser Text wird in alle Belege unterhalb der Vergütungssumme aufgenommen. Im Text können Hinweise stehen wie z.B.: „Zahlungsfrist gemäß AGB“, „Zahlungsziel: Zwei Wochen ab Belegdatum“, „Fälligkeit: 30 Tage ab Datum dieses Belegs“.

    >Administration >Einstellungen >Vergütungsbelege

     

  11. Diverse Bug-Fixes und kleinere Verbesserungen
  12.  

OTM Update version 7.4 _changelog

Berlin, 16. Dezember 2015

  1. Kleine Änderung bei Listenansichten
  2. In den drei Übersichtsseiten >Aufgaben, >Anfragen und >Aufträge wird die Beschriftung „Projektnotizen“ nur noch im Spaltenkopf angezeigt, sodass mehr Platz für die eigentliche Information bleibt.

     

  3. Kunden-History: Neue Icons und Status-Information
  4. Wenn es für einen Kunden nur ein einziges Projekt gibt und der Projekt-Kontext in OTM ersichtlich ist, dann werden die Links zur Projekt-History (H-Icon) deaktiviert, weil es dort zu den bereits vorliegenden Informationen keine zusätzlichen Informationen gibt. Neue Kunden sind auf den Übersichtsseiten an einem farblich dezent umrahmten H-Icon erkennbar.

    In der Projekt-History der Kunden wird der jeweilige Status der Projekte konkretisiert. Anstatt „Status: Auftrag“ gibt es nun zum Beispiel die Information „Auftrag (läuft)“ oder „Auftrag (abgeschlossen)“.

     

  5. Diverse Bug-Fixes und kleinere Verbesserungen
  6.  

OTM Update Version 7.3 _changelog

Berlin, 9. November 2015

  1. Anzeige bei Job-Ausschreibungen
  2. Bei der Auswahl von Ressourcen für eine Jobausschreibung werden die Ressourcen, die bereits für den Kunden des aktuellen Projekts tätig waren, gekennzeichnet, indem die Anzahl bisheriger Jobs orange dargestellt wird.

    Fahren Sie mit der Maus über die orangefarbene Zahl, und Sie sehen, in welchem Zeitraum die Ressource wie viele Jobs für diesen Kunden, und wie viele davon für den aktuellen Ansprechpartner durchgeführt hat.

     

  3. Zusätzliche Informationen in der Projekt-History des Kunden
  4. In der Projekt-History von Kunden sehen Projektmanager zwei zusätzliche Informationen:

    a) Die Spezialgebiete des jeweiligen Projekts werden angezeigt.

    b) Projekte, zu denen es eine Kundenreklamation gab, sind deutlich mit „Reklamation“ gekennzeichnet.

     

  5. Adressierungsoptionen für Kunden-E-Mails
  6. Bei den zusätzlichen Adressierungsoptionen für E-Mails an Kunden wurden neue Beschriftungen, ein kompakteres Layout und zusätzliche Hilfe-Texte eingeführt. >Projektsteuerung >E-Mail-Adressierung

     

  7. Ergänzung im Buchhaltungsmodul
  8. Agenturen, die gegenüber ihren Ressourcen nicht mit Gutschriften, sondern mit Ressourcen-Rechnungen arbeiten, erhalten eine Übersicht über angeforderte, aber bisher nicht erstellte Ressourcenrechnungen.

    Gehen Sie zu >Buchhaltung >Vergütungsbelege und klicken Sie auf den Link >Ausstehende Ressourcen-Rechnungen, um die entsprechende Übersicht zu erhalten. Sobald eine Ressourcen-Rechnung erstellt wurde, ist sie ganz normal unter >Vergütungsbelege zu finden.

     

  9. Diverse Bug-Fixes und kleinere Verbesserungen

 

OTM Update Version 7.1 _changelog

Berlin, 15. Juni 2015

  1. HR-Manager und Administratoren können einzelne Parameter zu Leistungen, Sprachen, oder Spezialgebieten für jede Ressource individuell sperren


  2. >Administration >Ressourcen-Verwaltung >Leistungen und
    >Administration >Ressourcen-Verwaltung >Spezialgebiete

    HR Manager und Administratoren mit den notwendigen Rechten für die Ressourcen-Verwaltung können einzelne Parameter zu Leistungen, Sprachen und Spezialgebieten individuell für jede Ressource sperren. Zum Beispiel kann für eine Ressource ein bestimmtes Sprachpaar zu einem einzelnen Spezialgebiet gesperrt werden

    Die Ressource wird dadurch von Trefferlisten ausgeschlossen, die auf einer Suche beruhen, bei der der gesperrte Parameter Suchkriterium ist.

    Die Sperrung des Parameters wirkt sich nicht auf die Einstellungen der Ressource bezüglich dieses Parameters aus.

    Die Sperrung eines Paramters kann vom HR-Manager/Administrator jederzeit wieder aufgehoben werden.

 

OTM-Update auf Version 7.0 _changelog

Berlin, 11. Mai 2015

  1. Anzeige und Auswertung der Qualitätsbewertungen.

  2. >Administration >Ressourcen-Verwaltung >Ranking

    Einstellung der Grundparameter für die Qualitätsbewertung.

    >Projektmanagement >Suche >Ressourcen und
    >Projektmanagement >Jobs >Ausschreiben

    In den Trefferlisten werden zusätzlich zum FQA die Werte für LQA und WWA angezeigt. Bei Mouseover über die einzelnen Werte werden Informationen zur jeweiligen Datenbasis eingeblendet. Bei Sortierung der Trefferlisten nach 'OTM-Rang (absteigend)' werden alle Parameter gemäß den Einstellungen im Administrationsbereich berücksichtigt.

    >Ressourcendetails (Pop-Up-Fenster)

    Die Durchschnittswerte der Qualitätsbewertungen werden im Kopfbereich angezeigt. Die Einzelkriterien werden aufgeschlüsselt. Alle Einzelbewertungen werden auf Job-Basis im Tab >QA angezeigt, wo auch die Bewertung einzelner Dateien in den Jobs nachvollziehbar ist.

    >Projektmanagement >Dateien >Job-Dateien

    Bessere Gestaltung des Eingabefensters für die Bewertung der Ergebnisdateien.

     

    Ausführliche Hintergrundinformationen:
    Deutsch: http://de.lsp.net/qualitaetssicherung-mit-OTM.html
    Englisch: http://www.lsp.net/quality-assurance-with-OTM.html
    Spanisch: http://www.lsp.net/control-de-calidad-con-OTM.html

     

  3. >Administration >Ressourcen-Verwaltung >Ressourcen >Einstellungen

  4. Administratoren und HR-Manager können für eine Ressource die Option 'Bei Suche/Auswahl priorisieren' aktivieren. Die Ressource wird dadurch unabhängig von Qualtitätsbewertungen ganz oben in nach 'OTM-Rang (absteigend)'-sortierten Trefferlisten angezeigt. Die Option ermöglicht also die gezielte Förderung und verstärkten Einsatz von Ressourcen, um sie zum Beispiel als 'Trainees' an ein Unternehmen heranzuführen.

     

  5. >Aufgaben >Anfragen >Aufträge
  6. Auf den Übersichtsseiten mit Listen von Projekten werden zu jedem Projekt die eventuell vorhandenen Projektnotizen angezeigt, ohne dass man das einzelne Projekt dazu aufrufen muss. Bei Aufträgen werden außerdem die Job-Deadlines angezeigt.

     

  7. >Suche >Kunden
  8. Verbesserte Darstellung der Einstellungen und Kriterien bei der Suche.

     

  9. >Suche >Ressourcen
  10. Verbesserte Darstellung der Einstellungen und Kriterien bei der Suche. Für die Sprachen stehen die vordefinierten Kürzel für die Schnellauswahl zur Verfügung.

     

  11. >Auftrag >Ausgangsrechnung
  12. Wurde in einem Projekt zunächst eine Teilrechnung erstellt, dann ist die Voreinstellung für die folgende Rechnung in diesem Projekt ebenfalls "Teilrechnung". Damit wird in Projekten, in denen Teilrechnungen existieren, das versehentliche Erstellen von Schlussrechnungen, die eine Fortführung des Projekts mit weiteren Teilrechnungen unterbinden, verhindert.

     

  13. >Buchhaltung >Buchhaltungsexport
  14. Ab sofort können die VAT-IDs in die Exportvorlagen für die Beleglisten von Rechnungen und von Vergütungsbelegen aufgenommen werden.

     

  15. >Ressourcen-Seiten
  16. Ressourcen sehen eine vollständige Liste mit Upload-Datum und Kommentar von allen Ergebnisdateien, die sie im Verlauf eines Projekts zu einer Quelldatei hochgeladen haben.

     

  17. Diverse Bug-Fixes und kleinere Verbesserungen.

 

Re-Zertifizierung nach ISO 9001

Berlin, 2. Februar 2015

Die LSP.net GmbH ist erfolgreich nach ISO 9001 rezertifiziert worden.

Das Zertifikat für die ISO 9001 (Qualitätsmanagement) wurde für weitere drei Jahre verlängert.

Eine Begutachtung der Geschäftsprozesse und die Auswertung der Audits des externen Zertifizieres TÜV Süd ergaben, dass sich sowohl die Qualitäts- als auch die Datensicherheitskennzahlen in den vergangenen drei Jahren weiter verbessert haben.

Die neuen Zertifikate sind bis April 2018 gültig.

 

OTM-Update auf Version 6.5.1

Berlin, 21. Mai 2014

  1. Einhalten von Vertraulichkeitsvereinbarungen
  2. Wenn mit einem Kunden Verträge zur Vertraulichkeit bzw. Geheimhaltung abgeschlossen sind, können die Projektdateien des Kunden im OTM-Datei-Pool auf „classified“ gesetzt werden. Damit erhalten die betreffenden Dateien einen entsprechenden Zusatz im Dateinamen und die am Projekt beteiligten Ressourcen werden auf besondere Geheimhaltung verpflichtet (z.B. müssen Ressourcen alle Projektdateien nach Projektabschluss von ihren Computern löschen).

    Damit Vertraulichkeitsvereinbarungen (z.B. NDA, SLA etc.) zwischen OTM-Nutzern, Kunden und Ressourcen dauerhaft eingehalten werden, gibt es ab OTM Version 6.5.1 in der OTM-Kundenverwaltung die Funktion „Immer Dateien auf vertraulich (classified) setzen“. Wenn diese Funktion für einen Kunden aktiviert ist, dann werden alle Dateien, die für diesen Kunden in den Datei-Pool hochgeladen werden, automatisch auf „classified“ gesetzt.

    Dateien des Kunden auf classified setzen

    Hinweis: Dies gilt für alle Dateien, die den Projekten des Kunden ab dem Zeitpunkt der Aktivierung der Funktion hinzugefügt werden. Bereits vorhandene Dateien in Projekten des Kunden werden durch die Aktivierung der Funktion nicht verändert.

     

  3. OTM-E-Mails als ungelesen markieren
  4. Der Status von E-Mails in der Kommunikation mit Kunden oder Ressourcen kann auf „ungelesen“ gesetzt werden. Danach wird das betreffende Projekt wieder auf der OTM-Aufgabenseite angezeigt.

    E-Mails auf "ungelesen" setzen

     

OTM-Update auf Version 6.5

Berlin, 28. April 2014

Das Update auf OTM 6.5 enthält vor allem Verbesserungen der Kundenverwaltung und Kundenkommunikation sowie eine wichtige
Anpassung an das Steuerrecht der Europäischen Union.

  1. PayPal-Button in Rechnungen und Zahlungsanforderungen
  2. Rechnungen und Zahlungsanforderungen, die mit OTM generiert werden, können einen PayPal-Button enthalten.

    OTM PayPal Button

    Mit einem Klick auf den OTM-PayPal-Button im PDF gelangt der Kunde auf die PayPal-Webseite und kann dort komfortabel bezahlen. Parameter wie z.B. die Projektnummer und der zu zahlende Betrag werden dabei entsprechend angezeigt.

    Detaillierte Informationen zum OTM-PayPal-Button        

     

  3. Hinweis auf den Übergang der Steuerschuldnerschaft
  4. Änderungen der Steuer-Gesetzgebung der Europäischen Union gibt Anlass zu einer OTM-Anpassung. Der "Hinweis auf den Übergang der Steuerschuldnerschaft" wird auf Rechnungen und Gutschriften innerhalb der EU entsprechend eingefügt.

    Detaillierte Informationen zum "Hinweis auf den Übergang der Steuerschuldnerschaft"        

     

  5. Verbesserung der Kundenverwaltung für "abweichende Rechnungsempfänger"

  6. Abweichende Rechnungsempfänger

    Zu jedem Kunden können beliebig viele abweichende Rechnungsempfänger gespeichert werden. Bedingt eine abweichende Adresse die Änderung der Umsatzsteuer, wird dies entsprechend berücksichtigt bzw. beim Generieren der Rechnung darauf hingewiesen. Im OTM-Buchhaltungsmodul sind die betreffenden Belege farblich gekennzeichnet.

    Detaillierte Informationen zum Thema "Abweichende Rechnungsempfänger"       

     

  7. Et cetera

    Bug-Fixes und einige Detailverbesserungen.

 

OTM-Update auf Version 6.0

Berlin, 3. Juli 2013

Mit dem Update auf OTM 6.0 erhält der Online Translation Manager ein weiteres herausragendes Feature:

OTM SDL-Trados-Studio-Assistent

Mit dem Assistenten können Projektmanager Trados-XML-Analyse-Dateien verarbeiten, Gewichtungsfaktoren einstellen und Preise kalkulieren. Als Ergebnis werden Positionen für Angebote oder Rechnungen generiert.

 

Die Integration von SDL Trados Studio in OTM ist nunmehr abgeschlossen. Begonnen hatte die Integration in 2012 mit der Entwicklung des lizenzfreien CAT Weighting Tools. Anschließend wurden die daraus gewonnenen Erkenntnisse in OTM übernommen und die Möglichkeit zur Generierung von Positionen aus den Trados-Analysen hinzugefügt.

Parallel wurde in Zusammenarbeit mit Tom Imhof (localix.biz) die Windows-Software OTM SDL TRADOS Studio Connector entwickelt. Der Connector stellt eine sichere Verbindung zwischen OTM im Internet und einer lokalen Installation von SDL Trados Studio Professional her und schafft Dank weitgehender Automatisierung der Trados-Prozesse eine erhebliche Zeitersparnis und hohe Prozesssicherheit für Projektmanager.

 

OTM-Modul „Mehrstufiges Follow-up“

Berlin, 8. Mai 2013

Mit dem heutigen Update auf Version 5.9 bietet OTM (Online Translation Manager) die Möglichkeit, Angebote, die noch nicht zu Aufträgen wurden, per E-Mail beim Kunden nachzuhaken.

Unter >Administration >Einstellungen >Projektparameter wird eingestellt, nach wie vielen Tagen diese Option aktiviert und sichtbar wird. Die Standard-Einstellung ist 3 Tage.

Ist die Option aktiv, wechselt die Farbe des Statusbalkens „Auftragseingang“ auf gelb und es erscheint ein E-Mail-Symbol.

Nach einem Mausklick auf das Symbol öffnet sich ein E-Mail-Formular mit einem Standardtext. Das zuletzt generierte Angebots-PDF wird automatisch als E-Mail-Anhang angefügt. Nach Versand der E-Mail erscheint die Ziffer "(1)" hinter dem E-Mail-Symbol.

Bei erneutem Klick auf das Symbol öffnet sich nochmals ein E-Mail-Formular mit einem zweiten Standardtext, der vom ersten E-Mail-Text abweicht. Nach Versand der E-Mail erscheint die Ziffer "(2)" hinter dem E-Mail-Symbol.

Es können – falls gewünscht – weitere E-Mails über dieses Modul an den Kunden gesendet werden, allerdings sollten dann die Texte individuell angepasst werden.

Mit diesem Modul versendete E-Mails werden im Kunden- E-Mail-Verlauf des jeweiligen Projekts dokumentiert.

Die Standard-Texte der E-Mails (Stufe 1 und 2) sind unter >Administration >Standard-Texte >E-Mails editierbar.

 

Neuer OTM-Enterprise-Lizenz-Tarif

Berlin, 2. Mai 2013

Für die Projektmanagement-Software OTM (Online Translation Manager) bietet LSP.net ab sofort neben den bisherigen Lizenz-Tarifen „Budget“ und „Business“ den Tarif „Enterprise“ an.

Die OTM-Enterprise-Lizenz ist für Sprachdienstleister mit mehr als 10 Projektmanagern interessant und bietet folgende Vorteile:

  • OTM „Enterprise“ läuft auf gesonderter Server-Hardware, die exklusiv für Daten des Enterprise-Lizenznehmers zur Verfügung steht. Es kommt State-of-the-Art-Server-Hardware mit 2 Multicore-Prozessoren, reichlich RAM und hyperschnellen SSD- und Datenplatten-RAIDs zum Einsatz.
  • Der Lizenznehmer kann einen eigenen Internet-Domain-Namen verwenden.
  • Eine unbegrenzte Anzahl von PM/Admin-Accounts ist in den monatlichen Lizenzgebühren enthalten (Flatrate).

Der OTM-Enterprise-Lizenzvertrag hat eine Mindestlaufzeit von 12 Monaten, die Einrichtungsgebühr beträgt einmalig 5.600 EUR, die monatlichen Lizenzgebühren betragen 2.380 EUR.

Administration und Wartung der Enterprise-Server erfolgt durch die IT-Spezialisten von LSP.net; die Kosten für diese hochqualifizierten Leistungen sind in den monatlichen Lizenzgebühren enthalten.

Wie bei den bisherigen Tarifen hat Datensicherheit auch beim OTM-Enterprise-Tarif oberste Priorität. Die Enterprise-Server befinden sich in einem Hochsicherheits-Datencenter in Deutschland und sind ausschließlich über zertifizierte und SSL-verschlüsselte Internetverbindungen erreichbar. Daten und Dateien werden über ebenfalls verschlüsselte Leitungen automatisch im Minutentakt auf einen Server in einer zweiten Data-Center-Location in Deutschland gesichert.

Details zur OTM-Enterprise-Lizenz sowie den Vergleich der angebotenen Tarife sehen Sie in der neuen OTM-Lizenztabelle.

 

Jetzt online: CAT Weighting Tool

Berlin, 18. Januar 2013

AUFGABE

Man hat mit seiner CAT-Software Projektdateien analysiert und möchte das gewichtete Volumen und den Preis für seinen Kunden ermitteln.

HERKÖMMLICHE LÖSUNG

Die vermutlich häufigste Lösung des Problems besteht aus einer liebevoll gestalteten Excel-Tabelle mit hinterlegten Formeln, in die man mit C&P die Daten aus der Analyse-Datei überträgt, um das gewünschte Ergebnis angezeigt zu bekommen. Befinden sich mehrere Dateien in einem Projekt und möchte man Gewichtung und Preis für die einzelnen Dateien ermitteln, erhöht sich der Aufwand entsprechend. Auch beim Versuch, das Ergebnis automatisch in Standardzeilen umzurechnen, sind wahrscheinlich schon viele Kollegen verzweifelt.

DIE NEUE LÖSUNG

Online-CAT-Weighting-Tool

Das kostenlose Online-CAT-Weighting-Tool von LSP.net

Sie laden im Browser Ihre Analyse-Datei hoch, geben Preis und Gewichtungsfaktoren ein und erhalten mit einem Mausklick die Ergebnisse.

Sie können nachträglich die Gewichtungsfaktoren und den Preis anpassen sowie die Ergebnisse für die einzelnen Dateien einblenden. Die Umrechnung in Standardzeilen (50, 55 und 60 Anschläge pro Zeile) ist ebenfalls nur einen Mausklick entfernt.

Wer möchte, kann sich die Ergebnisse ausdrucken. Die persönlichen Einstellungen kann man in einem Browser-Cookie speichern und muss dann nicht jedes Mal erneut den Preis und die Gewichtungsfaktoren eingeben, wenn man die Webseite besucht.

Das Tool funktioniert mit allen aktuellen Browserversionen.

DATENSICHERHEIT

LSP.net speichert weder Ihre Daten noch Ihre Dateien. Ihre Analyse-Datei wird nach dem Upload nur für wenige Sekunden benutzt, um die Daten auszulesen und in Ihrem Browse anzuzeigen. Sofort danach wird die Datei komplett von unserem Server gelöscht. Wenn Sie Ihre Einstellungen in einem Browser-Cookie speichern, befindet sich diese Cookie-Datei ausschließlich auf Ihrem Rechner.

ANMERKUNGEN

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Tools im Januar 2013 ist die Auswertung von Trados-Analyse-Dateien (XML-Format) möglich. In den kommenden Monaten erweitern wir das Tool für andere CAT-Anwendungen (z.B. MemoQ).

OTM VERSION 6

In OTM ab Version 6 ist dieses Tool ebenfalls enthalten und dient dort dazu, aus den Ergebnissen mit einem Mausklick die entsprechenden Angebotspositionen zu erzeugen.

Wer es noch komfortabler haben will, kann unsere Middleware „OTM SDL TRADOS Studio Connector“ verwenden. Diese Windows-Software wird auf einem Rechner mit Trados Studio Professional installiert. Der Connector holt Projektdateien aus OTM ab und übermittelt sie an Trados, wo automatisch ein Projekt sowie ggf. Pakete und TMs erstellt werden bzw. vorhandene TMs zur Analyse genutzt werden. Die Trados-Analyse-Dateien werden über den Connector in das betreffende OTM-Projekt geladen und können dort wie oben beschrieben (mit einigen zusätzlichen Optionen) zur Angebotserstellung genutzt werden.

Link zum Online CAT Weighting Tool: www.LSP.net/CAT

SDL TRADOS® is a registered trademark of SDL

 

SDL TRADOS-Unterstützung in OTM

Berlin, 20. Juni 2012

OTM wird ab dem 4. Quartal 2012 die Projektarbeit mit SDL Trados aktiv unterstützen.

LSP.net entwickelt dazu ein Softwaremodul (Middleware), das Schnittstellen von OTM und SDL Trados nutzt und auf der Arbeitsstation des Anwenders installiert wird. Die Datenverbindungen zu OTM sind zertifiziert und sicher verschlüsselt.

 

Projekte, die in OTM als „Trados-Projekte“ gekennzeichnet sind, werden über das Softwaremodul heruntergeladen und automatisch auf Verwendbarkeit mit SDL Trados geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung werden die Daten direkt an SDL Trados übergeben. Translation Memories können verwendet bzw. hinzugefügt werden.

Die Trados-Analysedateien werden (ggf. zusammen mit Trados-Projektpaketen) über das Softwaremodul zurück an OTM gesendet. In OTM sind konfigurierbare Gewichtungen/Schlüssel zur Auswertung der Analysedaten hinterlegt.

Mit wenigen Mausklicks erzeugt der Projektmanager in OTM aus den Analysedaten entsprechende Angebotspositionen. Hierbei kann er verschiedene Darstellungsvarianten für das Angebot wählen.

Ähnlich komfortabel gestaltet sich der Prozess bei der Job-Erstellung in OTM zur Weiterleitung der Daten an Übersetzer.

Das neue Softwaremodul erleichtert die Arbeit mit Trados-Projekten erheblich und wird im 4. Quartal 2012 über SDL OpenExchange bzw. direkt bei LSP.net erhältlich sein. Ein Preis für das Softwaremodul steht noch nicht fest.

SDL TRADOS® is a registered trademark of SDL

 

_changelog OTM-Update 5.1

Berlin, 26. Oktober 2011

  1. Kunden-E-mail-Assistent
  2. Der neue E-Mail-Assistent hilft Ihnen, mehrere E-Mail-Empfänger auf Kundenseite zu organisieren. Der Assistent steht an allen Stellen zur Verfügung, an denen E-Mails an Kunden verfasst werden.

    Für einen Kunden können beliebig viele E-Mail-Adressen hinterlegt und mit einem Kommentar versehen werden, E-Mail-Adressen aller Ansprechpartner des Kunden können mit einem Mausklick importiert werden.

    Die hinterlegten Adressen können automatisch oder mithilfe eines bequemen Auswahlfensters in das TO-, CC- oder BCC-Feld eingefügt werden.

    Außerdem können allgemeinen Hinweise hinterlegt werden, die beim Verfassen von Kunden-E-Mails angezeigt werden. Diese Funktion eignet sich auch zur Anzeige von Notizen, die nicht mit der E-Mail-Konfiguration in Verbindung stehen, sondern Notizen enthalten, die bei dem betreffenden Projekt beachtet werden müssen.

    Die E-Mail-Adressen und deren Einstellungen werden projektspezifisch gespeichert, d.h. Änderungen an den Einstellungen eines Projektes verändern die Einstellungen bereits bestehender Projekte nicht. Die jeweils letzte E-Mail-Konfiguration wird als Voreinstellung für neue Projekte des Kunden verwendet.

    Ausnahme: Beim E-Mail-Versand von Rechnungen, Teilrechungen, Zahlungsanforderungen und Debitoren-Gutschriften müssen die TO-, CC- und BBC-Felder bei Bedarf "per Hand" ausgefüllt werden.

    Beispiel-Anwendung: Das Angebot wird an die Einkaufsabteilung des Kunden gesendet. Im weiteren Verlauf ist aber der ursprüngliche Ansprechpartner beim Kunden zuständig. Zudem sollen ein oder mehrere andere Personen die E-Mails des Projekts als CC oder BCC erhalten. Die Rechnung für das Projekt wird an die Buchhaltung des Kunden gesendet.

  3. Erweiterte Funktion der Kunden-Service-Seiten
  4. Ein Adminstrator auf Kundenseite kann nun auch Projekte seiner Kollegen (weiterer Ansprechpartner) archivieren.

  5. Et cetera

    Bug-Fixes und einige Detailverbesserungen.

 

OTM 5.0 from LSP.net certified as EN 15038 compliant project management tool

OTM EN 15038 Zertifikat

Berlin, July 1, 2011 – Good things come in threes it is said, and this is now the case with the new release 5.0 of the Online Translation Manager (OTM), the language services project management solution from LSP.net GmbH.

The software, which is available as an affordable online service (SaaS), was recently issued a certificate by Austrian Standards plus verifying its compliance with the translation service standard EN 15038. It is the first and so far only commercial language service project management solution to be certified according to this standard.

LSP.net has already been certified for compliance with ISO 9001 (quality management) and ISO 27001 (for information security management) for a total of three process standards relevant to the leading edge of language services today.

This latest certification should ease the way for OTM licensees seeking to certify their businesses for compliance with industry standards. All the processes required by EN 15038 are integrated in the project management and administration modules of OTM, and the translation process documentation required for certification is available to licensees at no charge, simplifying preparation for the certification audit.

“We are proud to have achieved this milestone,” commented LSP.net CEO Ulrich Scheffler. “In today’s fast-paced, competitive global environment, it is more important than ever to promote and apply best practices to ensure that the value expected is received and recognized. EN 15038 is one of many quality milestones of the past year which have been reached with the support and collaboration of our partners and licensees with their valuable feedback on the diverse business challenges faced in international environments.”

 

_changelog OTM-Update 4.1

Berlin, 1. März 2011

  1. Konfiguration für den Export der Buchhaltungsdaten
  2. Unter >Buchhaltung >Buchhaltungsexport (Konfiguration) kann der Daten-Export für Rechnungen und Vergütungsbelege individuell angepasst werden. Konfigurierbar sind die Reihenfolge der Feldinhalte, die Spalten-Trennzeichen und das Dateiformat für den Export (TXT und CSV).

    Es lassen sich verschiedene Vorlagen erstellen und abspeichern. Gespeicherte Vorlagen können geändert werden. Jeweils eine Vorlage wird als Standard für den Export ausgewählt.

    Unter >Buchhaltung >Rechnungen bzw. >Buchhaltung >Vergütungsbelege können die Exporte für die ausgewählten Belege ausgeführt werden. Die Export-Dateien liegen anschließend UTF-8-kodiert vor.

    Die exportierten OTM-Buchhaltungsdaten können in ein externes Buchhaltungsprogramm (z.B. DATEV®, SAP®, Lexware®, SAGE® u.a.) eingelesen und dort weiter verarbeitet werden.

     

  3. Erweiterung der Ressourcen-Verwaltung
  4. Unter >Administration >Ressourcen-Verwaltung stehen für >Bewerber und >Kandidaten nun Filter zur Verfügung, mit denen die Suche eingegrenzt und z.B. bestimmte Sprachenkombinationen schneller gefunden werden können. Die Sortierfunktionen (Spaltensortierung) wurden ebenfalls erweitert.

    In der Liste der Kandidaten ist nun sichtbar, welche Angaben im Profil der jeweiligen Ressource noch fehlen. Es wurde eine dreistufige E-Mail-Funktion hinzugefügt, mit der Ressourcen zur Vervollständigung ihrer Daten aufgefordert werden können. Die E-Mail-Texte können individuell (in den Sprachen Englisch, Spanisch und Deutsch) im Administrationsbereich angepasst werden.

    Anmerkung: Ressourcen sind erst dann für Job-Zuweisungen verfügbar, wenn alle erforderlichen Daten vorliegen.

     

  5. OTM-Währungen
  6. Als zusätzliche Währung wurde der israelische Schekel (ILS) hinzugefügt.

     

  7. Anzeige der vom Nutzer ausgewählten Zeitzone
  8. Im Projektmanager-Front-End wird rechts oberhalb des Hauptmenüs nun die Uhrzeit in der vom Nutzer ausgewählten Zeitzone angezeigt. Daneben wird angezeigt, welche Abweichung zu UTC besteht. Bei Klick auf das Symbol links neben der Uhrzeit, wird die externe Webseite www.timeanddate.com aufgerufen, die umfangreiche Informationen zu Zeitzonen und Kalendern bietet.

    Anmerkung: Bisher wurde an dieser Stelle die Systemzeit des Computers angezeigt, die üblicherweise bereits vom Rechner selbst angezeigt wird.

     

  9. Et cetera
  10. Das OTM-Update 4.1 enthält insgesamt mehr als 100 größere und kleinere Verbesserungen.

     

_changelog OTM-Update 4.0

Berlin, 17. Januar 2011

  1. Positionsvorlagen speichern und Positionslisten importieren
    Positionslisten enthalten Leistung, ggf. Sprachpaar, leistungsspezifische Textbausteine, Preise, Spezialgebiete usw., jedoch keine Referenz auf Dateien und keine Quantifizierungen. Positionslisten werden aus anderen Projekten oder aus extra gespeicherten Vorlagen in laufende Projekte importiert. Eine als Vorlage gespeicherte Positionsliste kann als "Preisliste" dienen.
    (a) >Positionen: Positionslisten aus anderen Projekten oder aus gespeicherten Vorlagen in laufende Projekte importieren;
    (b) >Vorlagen verwalten: Benennen, umbenennen, löschen und freigeben von Positionslisten;
    (c) >Projektübersicht >Positionsübersicht: Speichern einer Positionsliste als Vorlage für den Gebrauch durch andere Projektmanager derselben Agentur (PM-Nutzer mit Administrator- oder Supervisor-Rechten sehen immer alle Vorlagen des Unternehmens).

  2. Web-Oberfläche für mobilen Zugriff
    Zugriff per iPhone und Blackberry ist möglich. Wenn man OTM über den Browser dieser Smartphones ansteuert, kann man darüber grundlegende Administrationsaufgaben im Projektmanagement erledigen:
    - Projektanfragen (Projekte) ansehen und ihre Bearbeitung zuweisen,
    - Projektbearbeitung sperren,
    - E-Mails lesen, Statistiken lesen,
    - Kundenprofile einsehen.

  3. Funktion "Datei kopieren"
    >Datei-Pool
    >Projektdokumente
    >Kundendokumente
    Die Übernahme einer Datei aus einem Bereich in einen anderen wird erleichtert. Die Kopie einer vorliegenden Datei wird wahlweise direkt in >Datei-Pool oder >Projektdokumente oder >Kundendokumente gespeichert.

  4. >Projektdokumente überarbeitet
    zusätzliche Informationen, Funktionen und Sortierungsmöglichkeiten.

  5. Zeitzone für GUI-Anzeige auswählen
    Termine und Deadlines im GUI werden für PM und Ressourcen in der vom jeweiligen Nutzer ausgewählten Zeitzone angezeigt.

  6. Datumseingaben erfolgen im ISO-Format
    Die Eingabe von Datum und Uhrzeit, z.B. für Deadlines, erfolgt nun grundsätzlich im ISO-Format: YYYY-DD-MM hh:mm

  7. Direkt-Link führt in die Projektsteuerung
    Auf Übersichtsseiten und in der Projektbox wird vor der Projektnummer ein Icon angezeigt, das in die Projektsteuerung führt, ohne dass das Drop-Down-Menü der Projektnavigation aufgerufen werden muss.

  8. >Job-Dateien auf Ajax umgestellt
    Nach Änderungen - wie z.B. nach der Bewertung einer Ergebnisdatei oder nach Übernahme einer Auslieferungsdatei - ist manuelles Neuladen der Seite nicht mehr erforderlich. Die geänderten Informationen werden sofort angezeigt.

  9. Warnung bei Änderung der Default-Deadline für Jobs
    Wenn in einem Projekt bereits Jobs gespeichert wurden, erhalten PM nach Änderung der Default-Job-Deadline eine Warnung, dass die Deadlines bereits bestehender Jobs nicht automatisch geändert werden, sondern ggf. manuell anzupassen sind.

  10. >Auftrag >Ausgangsrechnung überarbeitet
    Die Seite zur Rechnungserstellung (Zahlungsanforderung, Teilrechnung, Rechnung, Gutschrift) wurde überarbeitet. Sie enthält jetzt eine HTML-Vorschau des PDF-Dokuments sowie für den Fall der Rechnungsversendung per E-Mail einen editierbaren E-Mail-Text.

  11. Unterschiedliche Darstellung von Vor- und Nachname
    Nicht in allen Sprachen ist klar erkennbar, was Vorname und was Nachname einer angezeigten Person ist (z.B. wenn der Name insgesamt aus mehr als 2 Wörtern besteht). Im GUI werden die Nachnamen daher durch fette Schrift gekennzeichnet.

  12. Lieferung beglaubigter Dokumente
    Ab OTM 4.0 werden Ressourcen nicht mehr global nach dem Kriterium "beeidigt" gefragt, sondern es wird anhand von Leistung und Sprachpaar erfasst, ob das Kriterium "Lieferung beglaubigter Dokumente" zutrifft. Weil die Problematik international heterogen ist und die jeweilige Rechtslage nicht verallgemeinert werden kann, wird zusätzlich nach Qualifikation und autorisierender Behörde gefragt. Bereits vorhandene Ressourcen mit dem bisherigen Kriterium "beeidigt" werden, wenn sie auf ihren Service-Seiten eingeloggt sind, gebeten, ihre dahingehenden Angaben zu konkretisieren.

  13. >Buchhaltung – Anzeige von Buchungsbetrag statt Restbetrag
    Bei Ausgangsrechnungen, die auf eine bezahlte Zahlungsanforderung folgen, wird in den Buchhaltungsübersichten nicht länger der offene Restbetrag "0", sondern der Buchungsbetrag angezeigt.

  14. Wizzard / Abweichende Mengeneinheiten zwischen Angebotsposition und Job
    Wenn in einem Projekt für eine Datei gegenüber der Ressource (in einem Job) andere Mengeneinheiten verwendet werden als gegenüber dem Kunden (in der Position von Angebot/Rechnung), bietet OTM Hilfe durch Umrechnung per Faktor bzw. die Option zur direkten Eingabe eines anderen Quantifizierungswertes.

OTM-Guide 2011

Berlin, 14. Dezember 2010 – LSP.net hat den
OTM-Guide 2011 in deutscher Sprache veröffentlicht. Die illustrierte Broschüre zeigt die Software als Komplett-System für das Management von Sprachdienstleistungen einschließlich Workflow, Buchhaltung sowie CRM und Kommunikation. Zudem werden die Vorteile aus Sicht der jeweiligen Anwender anschaulich geschildert. Gedruckte Exemplare sind in englischer Sprache erhältlich.

 

 

_changelog OTM-Update 3.1

Berlin, 11. Oktober 2010

  1. Datumsformate im PM-GUI
    Im Projektmanagement-Interface wird das Datum grundsätzlich im ISO-Format angezeigt, also z.B.: 2010-09-27, ggf. erweitert durch Uhrzeitangaben. Die Eingabefelder wurden entsprechend angepasst.

  2. E-Mail-Threads neu positioniert
    In der Projektnavigation wurden die Links zu den E-Mail-Threads unter >Projektübersicht platziert. Die entsprechende Tabs befinden sich demzufolge unter >Projektübersicht >E-Mails (Kunde) bzw. unter >Projektübersicht >E-Mails (Ressourcen).

  3. Überarbeitung von >Statistiken >Cashflow
    Anhand der erfassten Projekte werden die Daten zukünftiger Zahlungseingänge (Rechnungen) und Ausgaben (Vergütungen) grafisch aufbereitet; Einblick haben Nutzer mit entsprechender Berechtigung.

  4. Adressformate
    Andere Länder, andere Adressformate. Einzelnen Elemente wie PLZ, ORT, STRASSENNAME usw. werden – je nach Land – in unterschiedlichen Varianten angeordnet. OTM passt sich den jeweiligen Gepflogenheiten an und bietet seinen internationalen Nutzern jeweils die von ihnen gewohnten Formate. Das Ganze ist flexibel ausgelegt, so dass neue Erkenntnisse zu Formaten für spezifische Länder eingebracht und beim jeweils folgenden Update umgesetzt werden können.

  5. Knowledge Base
    Die Knowledge-Base im Projektmanagement-Bereich wurde erweitert und enthält derzeit folgende Punkte: Videos, Q&A, die Demos von den Service-Seiten der Kunden und Ressourcen, sowie Links zu Web-Log, Change-Log und LSP.net News.

  6. AGB unter >Team einsehbar
    Die aktuell geltenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gegenüber Kunden und Ressourcen können – soweit vorhanden – unter >Team in allen Sprachen, in denen sie vorliegen, aufgerufen werden.

  7. Eintrag in Buchhaltung bei Rechnungsversand per E-Mail
    Beim E-Mail-Versand einer Rechnung wird im Buchhaltungsmodul automatisch ein Eintrag in "Anmerkungen, Statusänderungen" erzeugt, der die Information enthält, wann und von wem die Rechnung versendet wurde.

  8. Automatische Zuweisung von Projekten an Solo-Projektmanager
    Gibt es im Unternehmen nur einen einzigen Projektmanager, dann sind ihm neu eingehende Projekte automatisch zugewiesen; der entsprechende Arbeitsschritt in der Projektsteuerung entfällt.

  9. Transparenter erster Download von Auslieferungsdateien
    PMs können in >Dateien >Job-Dateien sehen, ob eine Auslieferungsdatei vom Kunden - genauer gesagt: von einem Ansprechpartner auf Kundenseite - heruntergeladen wurde (wer die Datei wann als erster heruntergeladen hat).

  10. Markierung "Neu" bei Dateien im Datei-Pool entfernen
    Projektmanager können die Markierung für "neue Dateien" im Datei-Pool manuell entfernen (was dann sinnvoll ist, wenn z.B. ein Admin ein Projekt selbst als PM übernimmt und die Dateien bereits zur Kenntnis genommen hat).

  11. Konfigurierbare Voreinstellungen zum E-Mail-Versand
    Für eine Reihe wichtiger E-Mails an Kunden kann konfiguriert werden, ob diese E-Mails üblicherweise versendet werden oder nicht. Der Projektmanager kann diese Einstellung in jedem individuellen Projekt ändern.
    Die generelle Voreinstellung für alle Kunden des Unternehmens erfolgt in >Administration >Einstellungen >E-Mail-Optionen. Falls für Kunden oder einzelne Ansprechpartner von Kunden individuell abweichende Einstellungen gelten sollen, kann dies in >Kundenverwaltung >Eigenschaften bzw. in >Kundenverwaltung >Ansprechparnter entsprechend angepasst werden.

  12. AGB in von der Projektsprache abweichenden Sprachen
    Nicht immer liegen die AGB eines Unternehmens / einer Agentur in allen Sprachen vor, die für die Projektabwicklung verwendet werden. Bei der Erstellung des Angebots haben Projektmanager daher die Möglichkeit, die AGB auch dann an das Angebot anzuhängen, wenn die Sprache der AGB von der Projektsprache abweicht.
    Wenn die AGB in mehreren von der Projektsprache abweichenden Sprachen vorliegen, kann eine entsprechende Auswahl erfolgen. Beispiel: Projektsprache Niederländisch, AGB liegen in Englisch und Deutsch vor. Der PM kann im nl-Angebot die AGB anhängen und dabei zwischen de und en wählen.

  13. Sprachauswahl für E-Mail beim Einfädeln von Ressourcen
    In >Administration >Ressourcen-Verwaltung steht beim Versenden der Einladungsmail eine Sprachauswahl für jede individuelle Mail zur Verfügung.

  14. Keine VAT-Angaben von EU-Ressourcen, wenn Sie zu
    NON-EU-Agenturen gehören
    Die Eingabe der VAT-Informationen ist für Agentur-Ressourcen mit Sitz in der EU nur noch dann obligatorisch, wenn auch die Agentur Ihren Sitz in der EU hat.

  15. Information für Freelancer bei Abschluss der Lieferung von Ergebnisdateien
    Ressourcen mit projektbezogener Vergütung (i.d.R. Freelancer) erhalten beim Abschluss Ihrer Lieferung - dem Upload der letzten ausstehenden Ergebnisdatei - einen ausführlichen Hinweis zur Erstellung des Vergütungsbeleges.
    Dieser Hinweis dient vor allem dazu, das Bewusstsein dafür zu schärfen, dass die Erstellung von Vergütungsbelegen "am System vorbei" unnötig und kontraproduktiv ist.
    Alle notwendigen Daten eines Jobs sind bereits in OTM vorhanden, und egal ob Gutschrift durch die Agentur oder Ressourcen-Rechnung durch Freelancer: der notwendige Vergütungsbeleg kann schnell und sauber innerhalb von OTM erzeugt werden.

  16. Konfigurierbare Services im Anfrageformular
    Die im Anfrageformular aufgelisteten Leistungen können unter >Administration >Einstellungen >Projektparameter ausgewählt werden. Nicht aktivierte Leistungen erscheinen nicht im Anfrageformular.

  17. E-Mails als Projektdokument (PDF) übernehmen
    E-Mails von Kunden können innerhalb eines Projekts direkt in ein PDF-Dokument konvertiert und als solches unter >Projektdokumente gespeichert werden. Dies ist z.B. dann sinnvoll, wenn ein Kunde eine Bestellung bereits in einer einfachen E-Mail vorgenommen hat und nicht zum (wiederholten) Bestellen über das Bestell-Formular angehalten werden soll. Auch diese Form der Bestellung liegt damit unter den förmlichen vertragsrelevanten Dokumenten vor.

Das nächste OTM-Update ist für Januar 2011 geplant.

 

Online Translation Manager – Version 3.0 setzt neue Standards bei der Online-Projektsteuerung für Sprachdienstleister

Berlin, 3. August 2010 – Die LSP.net GmbH, Spezialanbieter von Branchenlösungen und Qualitätsmanagement für die Sprachenindustrie, gab heute den Produktionsstart von OTM 3.0 bekannt.

LSP.net hat in der Version 3.0 wesentliche funktionale Erweiterungen der Online-Projektsteuerungsplattform für Sprachdienstleister umgesetzt.

LSP.net-Geschäftsführer Ulrich Scheffler erläutert dazu: "Mit der neuen Version können unsere Lizenznehmer die Projekt-Kommunikation mit ihren Kunden individuell und in beliebigen Sprachen gestalten. Zudem haben wir die betriebswirtschaftlichen Komponenten der Software weiter optimiert und bieten den Nutzern eine unaufdringliche Anleitung zu kaufmännisch korrekten Prozessen.

OTM ist die 360-Grad-Lösung für Sprachdienstleister und setzt hinsichtlich Funktionsumfang, Transparenz, Sicherheit und Verfügbarkeit neue Standards bei der Online-Projektsteuerung."

Neben den Standard-Systemsprachen Englisch, Spanisch und Deutsch sind die kundenseitigen Komponenten der OTM-Plattform jetzt auch in Niederländisch und Portugiesisch verfügbar. Dank der neu entwickelten OTM-Lokalisierungsschnittstelle können weitere Sprachen schnell und unkompliziert hinzugefügt werden.

Über OTM

OTM (Online Translation Manager) steuert und verwaltet die Projekt-Prozesse von Übersetzungen, Lektoraten, Lokalisierungen und DTP-Projekten. OTM ist ein einfach zu bedienendes Expertensystem und steht als Software as a Service ("SaaS") rund um die Uhr zur Verfügung. Zur Nutzung benötigt man lediglich eine Internetverbindung.

OTM wird ab 68 EUR pro Monat angeboten. Eine kostenlose 30-Tage-Testversion von OTM 3.0 ohne funktionale Einschränkungen kann über die LSP.net-Website freigeschaltet werden.

 

 

_changelog OTM-Update 3.0

Berlin, 2. August 2010

  1. Online-Bestellung
    Kunden mit Service-Seiten können eine Bestellung über ein Online-Formular übermitteln. Das Online-Formular wird automatisch in ein PDF umgewandelt und in die Projektdokumente übertragen. Der PM erhält unter „Aufgaben“ die Meldung „Auftrag eingegangen“ (ebenso wie nach dem Upload eines Bestell-Faxes).
  2. Weitere Sprachen für die Kommunikation mit Kunden
    Die gesamte Kommunikation mit Kunden (E-Mails, PDF-Dokumenten) kann ab sofort auch in Niederländisch und Portugiesisch (BR) erfolgen. Die Bedienoberfläche der Kunden-Service-Seiten ist ebenfalls in diesen Sprachen verfügbar.
  3. Backend-Tools zum Anpassen der Standard-Texte
    Im Administrationsbereich können nun auch folgende Default-Texte individuell verändert werden:
    - E-Mails an Kunden,
    - Texte in Kunden-Dokumenten (Angebote, Rechnungen, Gutschriften etc.),
    - angebotene Leistungen,
    - Navigationsmenü der OTM-Website.
  4. Service-Seiten für Ressourcen
    Geändertes Farbdesign.
  5. Weitere kleinere Verbesserungen

Das nächste OTM-Update ist für Anfang Oktober 2010 geplant.

Firmen-Kurzprofil

LSP.net (Language Service Provider Network) ist Spezialanbieter von Branchenlösungen und Qualitätsmanagement für die Sprachenindustrie.

LSP.net entwickelt seit 2001 die Software OTM und stellt diese als Service für unabhängige Sprachendienstleister bereit.

Die Mitarbeiter im Team der LSP.net GmbH sind Projektleiter, Sprachwissenschaftler, Kaufleute, Juristen und Informatiker.

Alle Mitarbeiter verfügen über langjährige Berufserfahrung in der Sprachenindustrie.

 

DIN- und ISO-Zertifikate

ISO-9001 zertifiziertServicequalität und Datenschutz stehen im Mittelpunkt der Kundenbeziehung.


Die LSP.net GmbH ist nach ISO 9001 (Qualitätsmanagement) zertifiziert und arbeitet konform zu ISO 27001 (Informationssicherheit).

 

DIN EN 15038 zertifiziert

OTM ist nach DIN EN 15038 zertifiziert.

 

 

 

Marken-Informationen

"LSP", "OTM" and "Quality Translation Network" sind urheberrechtlich geschützte Marken der LSP.net Holding GmbH.

 

Copyright-Informationen

© 2008- LSP.net GmbH - Alle Rechte vorbehalten.

 

OTM-Guide

2014 Online Translation Manager Guide

PDF-Download (2MB)



Home | Online Translation Manager | OTM-Preise | OTM kostenlos testen | Quality Translation Network | Warum LSP.net? | News | Blog | Kontakt | Impressum | © 2008- LSP.net
© 2008-2011 LSP.net GmbH - Prinzregentenstr. 40 - D 10715 Berlin - Germany - T +49 30 850 71 271 - http://www.LSP.net - service @ LSP.net
"LSP", "OTM" and "Quality Translation Network" are registered trademarks of LSP.net Holding GmbH!